Schauspiel

 

Home
Biographie
Aktuell
Workshop
Schauspiel
Theaterprojekte
Presse
Impressum
Links

 

 

2018

 

2017

keine Aufführungen

2016

"Tell16" von Christine Gnann im Theater unter der Dauseck

Inszenierung und Regie von Christine Gnann
(Rolle Konrad Baumgarten)

Spielort für den Theaterspaziergang im Juli 2016 ist das Kraftwerk der EnBW in Marbach

Es ist die große Industrieanlage, die zwischen den Gebäudekomplexen archaische Fluchten erkennen lässt. Daneben suggerieren Öltanks und Turbinenhäuser eine Bergwelt.  Es ergeben sich viele Möglichkeiten für Oben und unten. Daneben der Neckar für Wasserszenen: eine tolle Kulisse für die alte Sage von Wilhelm Tell, die auch Schillers letztem Bühnenwerk zugrunde liegt.

Das Theater unter der Dauseck wurde 2015 mit dem Lamatheapreis des LABWs in der Sparte "Bestes Freilichttheater" ausgezeichnet!

"Dantons Tod" von Georg Büchner im Theater der Altstadt

Inszenierung und Regie von Uwe Hoppe im Theater der Altstadt
(verschiedene Rollen)

Fünf Jahre sind vergangen seit dem Sturm auf die Bastille, der den Beginn der Französischen Revolution markiert.
George Danton und Maximilien de Robespierre, einst Brüder im Geiste und Väter der Französischen Revolution, sind zu Erzfeinden und die Revolution zum „terreur“, zur Schreckensherrschaft geworden. ...

Wiederaufnahme ab dem 13.01.16 (über 75 mal erfolgreich gespielt!)

Mit: Charis Hager, Susanne Heydenreich, Corinna Nagel, Katja Schermaul, Lucia Schlör, Kira Thomas – Sascha Albrecht, Lou Bertalan, Dirk Helbig, Benjamin Hille, Uwe Hoppe, Stefan Müller-Doriat, Ambrogio Vinella und Reinhold Weiser

     
Fotos: Sabine Haymann

2015

"Alice gespiegelt" von Barbara Schüßler im Theater unter der Dauseck

Inszenierung und Regie von Christine Gnann
(Rolle Domino)

"ALICE gespiegelt", der Theaterspaziergang im Möbelhaus Schmid's Domino in Sachsenheim, lässt Figuren in unterschiedlichen Lebenssituationen in den Spiegel schauen und in ihre Traumwelt eintauchen. Sie begegnen skurillen Figuren und haben wundersame Begegnungen.

"Dantons Tod" von Georg Büchner im Theater der Altstadt

Inszenierung und Regie von Uwe Hoppe im Theater der Altstadt
(verschiedene Rollen)

Fünf Jahre sind vergangen seit dem Sturm auf die Bastille, der den Beginn der Französischen Revolution markiert.
George Danton und Maximilien de Robespierre, einst Brüder im Geiste und Väter der Französischen Revolution, sind zu Erzfeinden und die Revolution zum „terreur“, zur Schreckensherrschaft geworden. ...

Wiederaufnahme ab dem 19.02.15 (über 50 mal erfolgreich gespielt!)

Mit: Isolde Freitag, Charis Hager, Susanne Heydenreich, Corinna Nagel, Katja Schermaul, Lucia Schlör, Kira Thomas – Sascha Albrecht, Lou Bertalan, Dirk Helbig, Stefan Müller-Doriat, Reinhold Weiser, u. a.

2014

Musical Anatevka in Weinstadt-Beutelsbach
(Rolle Perchik/ Student)

Infotext aus dem Musical Anatevka:
...
Was ist mit der zweiten Tochter von Tevje ... Hodel? Sie liebt den jungen Studenten Perchik. Seine Ideen zur Weltverbesserung sind revolutionär. Wie sagt sie es dem Papa? Vorgesehen zur ewig währenden Verbindung war eigentlich der Sohn des Rabbi. Mit Perchik möchte Hodel so glücklich werden, wie Zeitel es mit ihrem Schneider ist. Doch was tut Perchik? Er stößt die Hochzeitsgesellschaft vor den Kopf und tanzt mit einem Mitglied des anderen Geschlechts. Man fühlt sich animiert oder entrüstet sich - die Geisteshaltung entscheidet. Aber Zustände wie in Babylon wird es in Anatevka nicht geben. Die Obrigkeit erscheint, macht klar, wer das Sagen hat und produziert als Vorgeschmack auf schlimme Zeiten rüpelhaftes Verhalten...

     
Fotos: Martin Minner

Weitere Informationen auch unter www.anatevka-weinstadt.de

Klein- und Laiendarsteller bei SOKO Stuttgart und Dr. Klein (ZDF)

Fröhliche Hecke von Stefanie Stroebele unter der Regie von Wilfried Alt im Haus der Wirtschaft in Stuttgart und in der Stadthalle in Reutlingen
(Rolle Peter/ Kleingärtner)

Theaterstück "Peer Gynt" von Henrik Ibsen unter der Regie von Uwe Hoppe im Theater der Altstadt in Stuttgart
(verschiede Rollen)

Die abenteuerliche Lebensreise eines norwegischen Bauernjungen, dem Fantasie alles, Wirklichkeit nichts bedeutet.
Statt sich um die Hochzeit mit der reichen Ingrid zu bemühen, treibt er sich im Gebirge herum, erfindet Lügengeschichten.
Als Ingrid schließlich den Tölpel Mads Moen heiraten soll, entführt Peer die Braut, jagt sie aber nach einer Nacht wieder davon.
Er versteckt sich im Gebirge, dem Reich dämonischer Trolle, und nur Solvejg, selbst Außenseiterin im Dorf, findet den Weg zu seinem Versteck. Peer verlässt Solvejg und wird Sklavenhändler, Weltreisender, Erotomane, Prophet – immer auf der Suche nach sich selbst –, um schließlich im Irrenhaus zum Kaiser der Selbstsucht gekrönt zu werden.

Mit: Anetta Dick, Susanne Heydenreich, Laura Petzer - Lou Bertalan, Dirk Helbig, Stefan Müller-Doriat, Reinhold Weiser, Ambrogio Vinella, Corinna Nagel, Melanie Keppler, Katja Schermaul, Sascha Albrecht und Andreas Nagel

Premiere war am 28.03.2014 im Theater der Altstadt

     


Fotos: Sabine Haymann

Theaterstück "Dantons Tod" von Georg Büchner unter der Regie von Uwe Hoppe im Theater der Altstadt in Stuttgart
(verschiedene Rollen)

Theaterstück Vinum ob Laib" von Barbara Schüßler unter der Regie von Michael Heinsohn im Theater unter der Dauseck e. V.
(Rolle Tristan, der Kelte)

Ca. 100 nach Christus: Römer besiedeln das fruchtbare Land um die Siedlung Ruotgisingen an der Anisa. Die römischen Siedler nehmen das beste Ackerland für ihren Weinanbau in Anspruch. Dieses wertvolle Gut wird streng bewacht. Als die Männer sich zum Trinkgelage treffen (wobei der Römer Wein und der Kelte Bier trinkt),
gelingt es den einheimischen Frauen ihren Acker zurück zu erobern.
Jetzt ist guter Rat teuer. Denn der Römer Lucius will seinen Wein anbauen, der Kelte Tristan das Korn, um Bier zu brauen.
Nur die Frauen denken daran, das Korn für Laib, das Brot zu verwenden.

Buch: Barbara Schüßler    Regie: Michael Heinsohn     Bühnen- und Kostümbild: Mariam Haas und Lydia Huller

Mit: Sascha Albrecht, Julia Meisenhelder, Brigitte Roller, Dieter Ulmer, Aloisia Weis, Andreas Weis und Ines Zimpel

2013

Klein- und Laiendarsteller bei SOKO Stuttgart ("Mord unter Freunden"/ Partygast)

Theaterstück Vinum ob Laib" von Barbara Schüßler unter der Regie von Michael Heinsohn im Theater unter der Dauseck e. V.
(Rolle des Tristans, der Kelte)

Theaterstück "Dantons Tod" von Georg Büchner unter der Regie von Uwe Hoppe im Theater der Altstadt in Stuttgart
(verschiedene Rollen)

2012

Ein Theaterspazierung "Tacheleß! - Erinnerung an ein FreudenTal" von Barbara Schüßler unter der Regie von Christine Gnann und Elif Veyisoglu  im und um dem PKC in Freudental
(verschiedene Rollen)

2011

Ein Theaterspaziergang "Herz so kalt" von Barbara Schüßler unter der Regie von Christine Gnann im E-Gartenhof Sachsenheim
(Rolle Luis/ alias Kohlenmunkpeter aus dem Märchen von Wilhelm Hauff "Das kalte Herz")

2010

Das Rockmusical "Die Sonnenseitler" von Frank D. Anderson am Parktheater in Bensheim
(Rolle Tiger/ Anführer der Rockergang die Tigers)

Theaterstück "Alles Chaos oder doch Realität?!"
Inszenierung und Regie von Sascha Hartmut Albrecht

2009

Herzblatt-Impro-Show (BlackInTheater) im Rahmen der 1.-ten Langen Nacht der Freien Szene Darmstadt

2008

Szenische Collage „Frohes Fest“; Inszenierung der Theatergruppe „BlackInTheater“
(verschiedene Rollen)

Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt/ Main
Darstellung des Adolf Diesterweg beim Aufnahmefest des Diesterweg-Stipendiums

"Ein Sommernachtstraum" Komödie frei nach William Shakespeare, Inszenierung der Theatergruppe "Theater e tu"
(Rolle Lysander)

Musik- & Tanztheaterstück "Und wovon träumst du?"
Inszenierung von Katja Erdmann-Rajski und Peter Ausländer; in Zusammenarbeit mit Studenten der EFH- Darmstadt

 

 

Home | Biographie | Aktuell | Workshop | Schauspiel | Theaterprojekte | Presse | Impressum | Links